Sign up for our newsletter

Better Finance ist eine Vereinigung nationaler Migliedsorganisationen, die durch ein kleines professionelles Team in Brüssel und durch unsere Freunde auf Facebook und LinkedIn unterstützt wird. Neumitglieder und Förderer sind jederzeit willkommen und zum Mitmachen eingeladen.

Unser Team besteht aus Finanzexperten, Interessenvertretern und Kommunikationsspezialisten, die für die Kernaktivitäten von Better Finance zuständig sind.

Präsident, Jean Berthon

Jean Berthon ist Präsident von Better Finance und seit Januar 2009 Präsident von FAIDER (Fédération des associations indépendantes des épargnants pour la retraite), einer französischen Dachvereinigung von 14 Schutzverbänden in Frankreich, die über 1 Million Anleger und Inhaber von Lebensversicherungsverträgen vertritt. Er ist ein Finanzexperte für die Europäische Kommission und stellvertretendes Mitglied der Nutzergruppe „Finanzdienstleistungen“. Außerdem wirkt er in mehreren Ausschüssen und Arbeitsgruppen der Europäischen Wertpapieraufsichtsbehörde (ESMA), der französischen Finanzaufsichtsbehörde (AMF) und der französischen Aufsichtsbehörde für Banken, Versicherungen und Pensionsfonds (ACP). Er ist amtierender französischer Vertreter der Groupe consultatif actuariel européen, der Europäischen Aktuarvereinigung.

Begonnen hat Jean Berthon seine Laufbahn als Aktuar bei der Caisse des Dépôts et Consignations in Frankreich. Es folgten Tätigkeiten bei mehreren französischen Banken, unlängst als Vorsitzender und Geschäftsführer von Demachy-Worms & Cie Gestion, einem führenden französischen Unternehmen im quantitativen und institutionellen Portfoliomanagement. Jean Berthon ist Gründer und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Fondation du Risque, einer gemeinnützigen Stiftung in Frankreich, die auf die Finanzierung und Entwicklung der wissenschaftlichen und wirtschaftsorientierten Risikoforschung spezialisiert ist. Die Fondation du Risque verwaltet derzeit sechs Lehrstühle, die von bedeutenden französischen Banken und Versicherungsgesellschaften gefördert werden.

Vizepräsidentin, Jella Benner-Heinacher

Jella Benner-Heinacher ist stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), der größten Aktionärsvereinigung in Deutschland.

Frau Benner-Heinacher ist Rechtsanwältin in Deutschland. Sie studierte in Frankreich, der Schweiz und in den USA. Als Vizepräsidentin von EuroFinUse in Brüssel ist sie insbesondere für internationale Aktivitäten zuständig. Darüber hinaus ist sie Vorsitzende der European Corporate Governance Services (ECGS) in London und Mitglied des Börsenrats der Börse in Düsseldorf.  Ferner ist sie für Fragen der Corporate Governance sowie für die Beteiligung der DSW am Gesetzgebungsverfahren auf nationaler und internationaler Ebene zuständig. Des Weiteren ist sie Mitglied der Aufsichtsräte von.

Vice-President, Axel Kleinlein

Axel Kleinlein is member of the board and spokesman of the German Association of the Insured (BdV) since 2011 (with a short interruption in 2013). He was born in 1969 near Würzburg.

After finishing his studies in mathematics at the University of Cologne and at the Free University of Berlin, he worked as an actuary for Allianz Lebensversicherung in Stuttgart (in 1998-1999). From 2000 on he was responsible for the section of life insurances of Stiftung Warentest in Berlin, the most important public foundation for product ratings in Germany. Three years later he went to Assekurata Assekuranz Rating-Agentur in Cologne, where he published several studies on the life insurance industry and was also in charge of public relations. In 2004 Mr. Kleinlein founded Math Concepts in Berlin, his own research company specialized in insurance mathematics and journalism. In 2007 he additionally worked as a specialist on retirement provision and capital investments for VZBV (Federal Association of Consumer information Centers - the state's "consumer voice") in Berlin.

As Spokesman of BdV he is entirely responsible for the presence of BdV in the mass-media and for the representation of BdV in those public institutions and organizations linked to insurance issues in which consumer interests ought to be represented at the federal level (like VZBV and the insurance ombudsman).

Furthermore, as Spokesman of BdV, he is invited to expert hearings by committees of the German Federal Parliament (Bundestag). He is responsible for all BdV comments on draft legal acts or regulations at the national level (by Federal Ministries of Justice, of Finance or others) and on the European level (mainly for EIOPA and the other ESAs).

Vice-president, Lars Milberg

Lars Milberg is a Board Member of Aktiespararna (CEO, Joacim Olsson), the leading shareholder association in Sweden.

Vice-president, Iñigo Barrera

Iñigo Barrera - born 41 years ago in Madrid and married with 3 kids - currently participates and works for ADICAE, the Association of Consumers and Users of Banks, Savings Banks and Insurance (Spain), in public and international affairs, and is member of the secretary general's team. With nearly 180,000 members ADICAE is the leading consumer organization in Spain in the field of financial services. He is also involved in various advisory bodies at national and European level.

Iñigo, through ADICAE, is member of the National Payments Committee of the Bank of Spain, and member of the Payment System Markets Experts Group (PSMEG) of the European Commission, as expert in Fintech and payments. As a former member of the Observatory for Migration to SEPA (Bank of Spain), and of the National Observatory for Electronic Payments System (Ministry of Economy), he has also been required on different occasions to participate in more regular projects and events by these institutions or organizations.

Since the beginning of 2015 he has been a member of the Board of Better Finance, where he has now been appointed as Vice-President. Indeed, as an expert for ADICAE, Iñigo is a frequent representative of shareholders in AGMs, and participant to texts, proposals (National and European), claims, or different activities. After an initial foray in the tax & legal field at a prestigious legal firm in Madrid, he became member of ADICAE in 2012, as deputy to the Secretary General Fernando Herrero, where he acquired different responsibilities in the communications and associative fields.

He also represents ADICAE and consumers and users in general at various high level forums and conferences. Furthermore, he participated to multiple studies and publications of ADICAE. Following law school in Madrid, he is currently heading for a Master in Fintech and Digital Banking & Finances.

Hauptgeschäftsführer, Guillaume Prache

Guillaume Prache, Vorsitzende der ESMA-Interessengruppe Wertpapiere und Wertpapiermärkte und stellvertretender Vorsitzender der Nutzergruppe Finanzdienstleistungen, gehört zu den Experten, die die Nutzer von Finanzdienstleistungen gegenüber der Europäischen Union vertreten. Er ist Vizepräsident der französischen Anlegervereinigung FAIDER und Mitglied des Kleinanlegerausschusses der französischen Finanzaufsichtsbehörde AMF.


Prache, der zunächst als Richter am französischen Rechnungshof tätig war, verfügt über umfangreiche internationale Erfahrung in Finanzfragen, insbesondere als Finanzvorstand bei Rhône-Poulenc Rorer, Inc., einem im „Fortune Global 500“ geführten börsennotierten Unternehmen, von 1997 bis 2000, und als Geschäftsführer der europäischen Tochtergesellschaft der Vanguard Group, Inc., einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Asset-Management, von 2000 bis 2006. Seit 2005 lehrt der Autor von zwei Büchern und mehreren Artikeln über Wirtschafts- und Finanzthemen Asset-Management im Rahmen des Lehrgangs Certified International Wealth Manager (CIWM).

Policy Officer, Alex Rodríguez Toscano

Álex Rodríguez Toscano is the Policy Officer at Better Finance. He earned a bachelor's degree in economics at Carlos III university of Madrid (Spain), doing his last year at Kingston university of London (United Kingdom). Just after finishing he was offered an internship with the Investment and Entrepreneurial Unit of the Productive and Entrepreneurial Division at the Economic Commission for Latin America and the Caribbean (ECLAC – United Nations Organization - Chile), where he published several papers about foreign direct investment.

Afterwards he enrolled in a MSc on Development and International Relations at Aalborg University (Denmark). As part of this master’s degree he did a professional internship at Autonomous university of Madrid (Spain), where he published another paper on Spanish investments in Latin America. His final thesis was about the internationalization of firms through M&A.

He has worked as an economic consultant for Cordillera Ltda, Fresno Consultancy and in the Savings and Investment department at ADICAE, the Spanish Consumer and Banking User’s Association. Alex speaks Spanish, English and French, and has notions of Portuguese.

Chief Communications Officer, Arnaud Houdmont

Arnaud Houdmont schloss sich dem Team von Better Finance nach einer abwechslungsreichen und vielseitigen Karriere in den Bereichen Kommunikation, Pressearbeit und Forschung im Herzen Europas an. Während dieser Zeit arbeitete er an Themen wie Jugendbeschäftigung, Unternehmergeist, Gesundheitspolitik, Nachhaltigkeit und Innovation eng mit Entscheidungsträgern der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments und Akteuren aus dem Privatsektor zusammen. Davor erwarb er einen Mastertitel in Global Communication am Goldsmith’s College (Universität London) und einen Bachelor in Internationalen Beziehungen an der Universität Sussex.

Während seines Studiums und seiner Laufbahn gewann er kritische und analytische Einblicke in eine Reihe von Themen und vertiefte seine Kenntnisse der politischen Ökonomie, Medien und der europäischen Institutionen. Persönlich interessiert sich Arnaud Houdmont besonders für alle Aspekte der nachhaltigen Entwicklung und politischen Ökonomie.

Bei EuroFinUse trägt er die Verantwortung für sämtliche Kommunikationsaktivitäten und die fortlaufende Entwicklung einer umfassenden Kommunikationsstrategie, die sich an alle interessierten Parteien und Beteiligten richtet. Arnaud Houdmont spricht fließend Niederländisch, Englisch und Französisch und verfügt über gute Spanischkenntnisse.

Administration and Communications Officer, Sibille Allgayer

Bevor sie Better Finance beitrat, arbeitete Sibille Allgayer an EG-finanzierten Entwicklungsprojekten für ein internationales Beratungsbüro sowie verschiedene nichtstaatliche Organisationen. Sie hat sich mit Themen einschließlich öffentlicher Finanzwirtschaft, verantwortlicher Regierungsführung, sozioökonomische Entwicklung und Migration befasst, und hat gute Kenntnisse der Regeln zur Leitung und Finanzplanung von EG-finanzierten Projekten, sowie breiteErfahrung in Projektmanagement.

Sibille hat einen Master in internationalen Beziehungen von Sussex University und einen Bachelor in Entwicklungskunde und Wirtschaft von der School of Oriental and African Studies, beide in Großbritannien.

Bei Better Finance ist Sibille für Büroleitung, administrative Fragen und finanzielle Aspekte der Organisation verantwortlich. Sie spricht fließend Französisch, Englisch und Deutsch.

Research Assistant, Marie Vial

Marie graduated from Pantheon-Sorbonne University and from the College of Europe in Bruges (Promotion Chopin). She studied European law and specialized in Economic and Monetary Union, Financial market regulation and Competition law. She joined the team for a 6-month internship.

She completed a 6-month internship at the European Commission within the DG Internal Market and services where she worked on the European Retail Action Plan. She worked as a trainee paralegal at Hill Hofstetter, a British Law firm based in Birmingham and London within their International litigation team. 

At Better Finance, Marie assists the team in their projects and administrative tasks.

Spotlight

The latest edition of our report on Pension Savings is now available for download!

 

 

 

Events

Juli - 2017
M D M D F S S
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31